Mit Saiten und Pfeifen – Orgeltage Elbe-Weser

Konzert für Violine und Orgel in der St. Johannis Kirche, Oederquart | Pfingstmontag, 20. Mai 2024, 16:00 Uhr

Im 17. Jahrhundert war es üblich, dass in Gottesdiensten Musik für Violine und Orgel gespielt wurde und mit solchen Kompositionen beginnt das Programm mit Martin Böcker ((Schnitger/West-Orgel 1682/2017) und Rachel Harris (Barock-Violine) mit Stücken von Heinrich Scheidemann und Johann Schop.

Auch Johann Sebastian Bach komponierte Sonaten und Suiten für die Violine solo. Einzelne Teile der Stücke hat er später für ein Tasteninstrument bearbeitet. So ist aus der Sonate g-Moll das Präludium und die Fuge für Violine solo zu hören und anschließend die Orgelbearbeitung.

Aus der Zeit der galanten Musik erklingen zum Abschluss einige kleine Orgelstücke von Carl Philipp Emanuel Bach, dem Hamburger Bach und eine Sonate für Violine und Orgel von Markus Heinrich Grauel, dem Musiker am Neustrelitzer Hof in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Eintritt frei.