Schnitger in der Stadt und auf dem Land

Sonnabend, 1. Juni 2019 | 10.30 Uhr – ca. 20.00 Uhr

Orgelexkursion per Bus ab Hamburg nach
Hamburg (St. Jakobi) | Neuenfelde |Jork | Abschlusskonzert in Horneburg

Diese Orgelexkursion beginnt in der Jacobikirche in Hamburg (nähe Hauptbahnhof). Dort führt Kantor Gerhard Löffler die größte erhaltene Schnitger-Orgel vor. In Neuenfelde, in der Schnitger sich einen Familienstuhl hat bauen lassen, wo sich seine Grabstätte und seine gut erhaltene und kürzlich restaurierte Orgel befinden, wird Kantor Hilger Kespohl seine Orgel ausführlich vorführen.

In Jork baute Schnitger einst eine dreimanualige Orgel. Davon ist leider nur die Schauseite mit den alten Pfeifen erhalten. Das Innenleben wurde Anfang des 20. Jahrhunderts für eine minderwertige Industrieorgel entfernt. 1982 wurde hinter der historischen Fassade wieder eine Orgel im Stil Schnitgers unter Wiederverwendung der historischen Pfeifen erbaut. Auf dieser Orgel ist neben der Musik der Schnitger-Zeit auch Musik unserer Zeit gut darstellbar.

Zum Abschluss der Exkursion erklingt ein festliches Barockkonzert in der Kirche zu Horneburg, bei der der bekannte Sänger und jetzige Thomaskantor Gotthold Schwarz singen wird, begleitet von einem Ensemble unter Leitung von Sybille Groß.

Beginn: 10.30 Uhr Hamburg (St. Jacobi-Kirche, Jacobikirchhof 22)
Ende: ca. 19.30 Uhr Horneburg (Bhf.) / 20.00 Uhr Stade (Bhf.)

Orgelführungen: Gerhard Löffler, Hilger Kespohl, Martin Böcker
Konzert:                  Gotthold Schwarz (Gesang)
Ensemble, Leitung: Sybille Groß

Weitere Informationen / Anmeldung:
bei der Orgelakademie Stade e. V. bis 15.5.2019.

Bildnachweis: Foto oben Mitte : Alexander Voss