Abendfahrt auf Schnitgers Spuren

Montag, 2. September 2019 | 18.00 Uhr – ca. 22.00 Uhr

Orgelexkursion per Bus ab Stade
Ein Spätsommerabend im Alten Land mit Orgelmusik und Abendliedern an den Schnitgerorgeln in Hollern und Steinkirchen.

Im Schnitger-Gedenkjahr 2019 führt die traditionelle Abendfahrt der Orgelakademie von Stade aus zunächst nach Hollern in die Kirche St. Mauritius. Ihr im 12. Jahrhundert über einem runden Grundriss gemauerter Turm gilt als das älteste erhaltene Bauwerk im Alten Land. Neben der sehenswerten Taufe und dem bedeutenden Altar der Kirche bietet die Orgel von Arp Schnitger aus dem Jahr 1690 eine unermessliche Fülle an Klangfarben, die in der damals gebräuchlichen mitteltönigen Stimmung Musik der Renaissance und des Barock erstrahlen lässt.
Nach einem Abendimbiss im Gemeindehaus Twielenfleth geht es weiter nach Steinkirchen in die steinerne Kirche St. Martini et Nicolai. Hier hat Arp Schnitger ganze Register aus Vorgängerorgeln übernommen, von deren Qualität er überzeugt war. Seine Orgel aus dem Jahr 1687 trägt ein überraschend anderes optisches und klangliches Erscheinungsbild als das Instrument in Hollern und so kann man an diesem Abend einen Einblick in die „Persönlichkeit“ einer jeden Orgel und die wunderbare Einheit von Raum und Instrument gewinnen. Gemeinsam gesungene Abendlieder runden die beiden Orgelführungen ab.

Beginn: 18.00 Uhr Stade (Bahnhof)
Ende: ca. 22.00 Uhr Stade (Bahnhof)

Leitung und Orgelführungen: Martin Böcker und Annegret Schönbeck

Weitere Informationen / Anmeldung:
bei der Orgelakademie Stade e. V. bis 13.08.2019.