Banner Orgelakademie Stade

Auftaktveranstaltung zum Projekt
“Orgel und Kulturtourismus in der Region Unterelbe”
am 29. Februar 2012 im Kreishaus Stade

Anschnitt der OrgeltorteOrgel und Kulturtourismus in der Region Unterelbe miteinander zu verkoppeln ist das Anliegen des gleichnamigen Projektes der Orgelakademie Stade. 70 geladene Gäste aus Politik, Kirche und Tourismus informierten sich in der Auftaktveranstaltung über das auf drei Jahre angelegte Vorhaben. Das Projekt ist als "Service- und Dienstleistung" gedacht, es ergänzt, strukturiert und unterstützt die bereits vorhandenen Initiativen von Kirchengemeinden und Touristikern der Region. Der Initiative des Landkreises Stade sowie des Kirchenkreises Stade ist es zu verdanken, dass eine 225.000 Euro schwere Förderung der EU erreicht wurde, aufgestockt durch 75.000 Euro aus Mitteln des Landkreises.

zur Fotogalerie der AuftaktveranstaltungBuchbare touristische Angebote "mit Orgel" sind das Ziel. Bis es dazu kommt, müssen geeignete Angebote gemeinsam mit Touristikern und Kirchengemeinden entwickelt werden - und vor allem muss es genug fachlich qualifizierte Orgelführer geben. So ist auch die Ausbildung und das Coaching von Orgelführern Kern des Projektes, flankiert durch die Beschaffung von Anschauungsmaterial wie aufgeschnittenen Orgelpfeifen, Schaubildern u.ä. In einem "Organistenpool", einer Art Kartei werden qualifizierte Orgelführer zur Koordinierung zentral gesammelt. In touristischen Zentren mit hoher Orgeldichte wird ein "Sommerorganist" angestrebt, um eine bestmögliche "Versorgung" der Gäste mit Orgelmusik zu gewährleisten. Informations- und Werbematerial in gedruckter und virtueller Form ergänzen die Angebote. Ein Orgelbilder-Archiv zur freien Nutzung wird erstellt, professionelle Videoportraits zur Internetpräsentation produziert und vieles mehr.Auftakt Orgeltourismus

In kurzweiligen Präsentationen wurden die vielen Aspekte von "Orgeltourismus" beleuchtet, Studienergebnisse gesichtet, die Qualitäten der Kirche als touristischer Sinn- und Gastgeber eindrucksvoll ausgelotet. Aber auch eine "Orgeltorte" wurde angeschnitten, Pralinen in Form eines Registerzugs gereicht und viele neue, phantasievolle Impulse zur Einbindung der Orgelkultur in das touristische Angebot gegeben.

Ein Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen über den Fortgang des Projektes berichten.
 

Präsentationen:

[Home] [Orgeltourismus] [Orgeltage Elbe-Weser] [Der Verein] [NOMINE e. V.] [Orgeln] [Herr Lesser] [Kinder/Jugend] [Veranstaltungen] [Shop] [Links] [Kontakt] [Impressum]